Beschluss Vorstand 16.04.2021

Beschluss Vorstand 16.04.2021

Meisterschaft 2020/2021

Der Vorstand des Burgenländischen Fußballverbandes hat sich in seiner Sitzung am Freitag, 16.04.2021 eingehend mit der aktuellen Situation zum Thema Meisterschaftsfortführung befasst und nach intensiver Beratung folgendes beschlossen:

Für den BFV hat das vollständige Absolvieren der Hinrunde und damit die Voraussetzung für eine Wertung der laufenden Meisterschaft Priorität, weshalb auch eine Verlängerung der Saison bis 4. Juli ins Auge gefasst wird. Für diese Verlängerung ist allerdings noch ein formaler Beschluss des ÖFB-Präsidiums notwendig. Maßgeblich für die Austragung der Nachtragsspiele aus dem Herbst und eine Wertung ist der Zeitpunkt der Erlaubnis der politisch Verantwortlichen für die Wiederaufnahme des Trainings- und Spielbetriebs.

In Anbetracht der Ankündigung der Bundesregierung in der kommenden Woche über weitere Öffnungsschritte zu beraten, beschließt der BFV-Vorstand auf Basis dieser Ergebnisse über die Spielsaison 2020/2021 zu entscheiden.

Der Fokus des BFV-Vorstandes richtet sich bereits auf die Meisterschaft 2021/2022, hierfür wurde das Wochenende vom 30.7./1.8. als Meisterschaftsstart für alle Ligen und Klassen im Burgenland beschlossen.

Wir möchten uns bei allen ehrenamtlich Tätigen für ihren großartigen Einsatz und für ihr Engagement zum Wohle des Fußballsports im Burgenland recht herzlich bedanken!

KR Gerhard Milletich
BFV-Präsident

Karl Schmidt
BFV-Geschäftsstellenleiter

 

Eisenstadt, 17.04.2021

fussballoesterreich.at Partner