Wichtige Grundsätze der BFV-Vorstandssitzung vom 7. Mai 2020

Wichtige Grundsätze der BFV-Vorstandssitzung vom 7. Mai 2020

Wichtige Grundsätze der BFV-Vorstandssitzung vom 07.05.2020

  • Rahmenterminplan (Start in allen Ligen/Klassen im September wurde diskutiert, jedoch noch nicht beschlossen – Entscheidung der Bundesregierung muss hier noch abgewartet werden)

  • Die Meldefristen für die Meisterschaft 2020/21 – mit 20. Mai 2020 - wurden aufgrund der aktuellen Entwicklung und der Unklarheit wann der Ball wieder rollen kann/darf (noch) nicht geändert bzw. verschoben. Sobald es Neuerungen dazu von Seiten der Regierung gibt, werden wir die erforderlichen Fristen für die Meldungen zeitgerecht kommunizieren!

  • UNIQA ÖFB-Cup 2020/21 - Teilnehmer des BFV wurden fixiert: 
    Der Vorstand hat einstimmig beschlossen – falls der UNIQA ÖFB-Cup in der gewohnten Form ausgetragen wird - werden nachstehende Vereine vom BFV für den UNIQA ÖFB-Cup 2020/21 in folgender Reihenfolge dem ÖFB gemeldet. Je nach Vergabe der Anzahl der Startplätze durch den ÖFB, ist die Reihenfolge der BFV-Teilnehmer am ÖFB-Cup wie folgt:

  • ASV Drassburg
  • SC Neusiedl/See
  • FC Deutschkreutz
  • ASV Siegendorf

 

- Es sollen regionale Klassensitzungen stattfinden (kleine Gruppen, voraussichtlich im Freien)!
  Folgende Themen sollen dabei besprochen werden: 

               - Diskussion über mögliche Zukunftsszenarien

               - Meisterschaft 2020/21

              - Abfrage Meinungsbild der burgenländischen Amateurvereine

              - Aktueller Stand der behördlichen Rahmenbedingungen

              - Sonstigen Themen/Anregungen aus den Vereinen

              - Info über ÖFB-Projekt – Online-Vereinsberatung (Videokonferenz)

fussballoesterreich.at Partner